News

30. Mai
Drei-Jahres-Follow-Up
der vollständingen Plaque-Exzision und Rekonstruktion mittels SIS- Transplantat bei Induratio Penis Plastica (IPP).

Erfahren Sie mehr

Hotline UGRS International

Telefon:
06151 / 1366-837

Montag bis Freitag:
09:30 - 12:30 Uhr
13:30 - 17:00 Uhr
(Ortszeit Frankfurt)

Kontakt
Online-Anfrage

Weitere Informationen

Qualitätsmanagement Vorbereitung auf eine Operation Nachsorge einer Operation UGRS Behandlungsgarantie

Induratio Penis Plastica

Erworbene Penisverkrümmung
Bei uns: Entfernung des Erkrankungsherdes ohne den Penis dabei zu verkürzen

13

Preise

Sie befinden sich auf unserer alten Homepage.
Die aktuellen Informationen finden Sie auf der neuen Website des Deutschen Zentrums für Urologie und Phalloplastische Chirurgie:

Kosten

Die rekonstruktive Behandlung der Induratio Penis Plastica durch Dr. Kostas Konstantinides persönlich nach UGRS Standards und Qualitätsnormen kostet inklusive Anaesthesie, Material und aller Nebenkosten/p>

ab EUR 350,- pro Monat
(bei Einmalzahlung ca. EUR 12.000,-)

 

Warum geben wir neuerdings den Preis in Monatsraten an ?

Fakt 1 ist: Hochspezialisierte Verfahren wie das unsere werden von den Krankenkassen (egal ob gesetzlich oder privat) nicht bezahlt (in der Regel nicht mehr als 20%), weil sie entweder nicht im „Katalog“ der Leistungen aufgeführt sind oder die Versicherungsverträge erhebliche Einschränkungen beinhalten.

Fakt 2 ist: Nur die Patienten, die über eine wirkliche Private Vollversicherung verfügen, erhalten unseren Eingriff fast vollständig von ihrer Krankenkasse erstattet. Aber: So gut wie kein Privatversicherter ist heute noch vollversichert (nur noch grob 1 aus 100 privat Versicherten; Quelle: Statistisches Bundesamt in Wiesbaden). Der Monatsbeitrag einer privaten Vollversicherung liegt bei ca. EUR 1.000,- bis EUR 1.500,- (je nach Alter des Versicherten). Wenn Sie weniger Beitrag bezahlen, sind sie nicht vollversichert. Punkt. Das ist sicher. Egal was Ihnen ihr Versicherungsvertreter erzählt hat und egal was im Hochglanzprospekt ihrer Versicherung steht ! Sie sind weder „Patient Erster Klasse“ noch erhalten Sie „100% erstattet“. Das ist reine Werbelüge und hat mit der Realität nichts zu tun (siehe entsprechende Presseberichte, z.B. im STERN).

Fakt 3 ist: Viele Patienten fragen uns im Vorgespräch ob es denn Sinn machen würde, in einen wirklichen Vollvertrag zu wechseln um dann die Operation bei uns erstattet zu bekommen. Die Antwort ist ganz klar: Nein !
Bitte rechnen Sie doch einmal nach: Der heute Standard 45 Jährige Privatversicherte mit „gutem“ (nicht vollem!) Vertrag zahlt für sich einen Monatsbeitrag von EUR 500,- an seine Krankenkasse. Das bedeutet, dass Sie bis EUR 1.000,- im Monat mehr zahlen müssten um unsere Operation erstattet zu bekommen. Das wäre aber völlig unsinnig da die monatliche Rate für die Operation nur EUR 350,- beträgt. Sie würden also bis zu EUR 650,- pro Monat aus dem Fenster werfen !

Die Ratenzahlung unserer Operation ist definitiv die günstigere Alternative.
Sie sparen dadurch bis zu EUR 650,- pro Monat!
Unsere Sekretariatsmitarbeiter informieren Sie gerne über die Möglichkeiten einer Ratenzahlung.

Persönliche Anmerkung des Verfassers:

Es ist ohne Zweifel verwerflich, dass die privaten Krankenversicherungen ihre Kunden mit der Lüge einer angeblichen Vollversicherung regelmäßig über den Tisch ziehen. Das ist wahr. Auf der anderen Seite ist es allerdings merkwürdig, dass Privatversicherte, die gerade mal EUR 500,- oder EUR 600,- Beitrag pro Monat bezahlen – also viel weniger als den Höchstbeitrag der gesetzlichen Krankenversicherung – die Vorstellung haben, wesentlich besser versichert zu sein. Wie sollte das gehen ? Das ist wirtschaftlich gar nicht möglich.

Der heutige „gute“ Privatpatient spart gegenüber einem wirklichem Vollvertrag bis zu EUR 1.000,- pro Monat an Beitrag, also EUR 12.000,- pro Jahr, sprich EUR 120.000,- alle 10 Jahre ! Über Hunderttausend Euro an Beiträgen zu sparen aber trotzdem zu verlangen, dass jede hochspezialisierte Operation bezahlt wird, wäre merkwürdig, oder ?! Da würden Sie dann ihrer Versicherung Unrecht tun.

Bitte vereinbaren Sie nur dann einen Termin bei uns wenn Sie sich den Eingriff sicher leisten können. Sie blockieren sonst unnötig zum Nachteil anderer Patienten einen Termin.