Hotline UGRS International




Axel Birnbacher
Leitender Patientenberater Penisvergrößerung

Telefon:
06151 / 9533–23
oder
06151 / 3967-394

Montag bis Freitag:
09:30 - 12:30 Uhr
13:30 - 17:00 Uhr
(Ortszeit Frankfurt)

Kontakt
Online-Anfrage

Weitere Informationen

Penisvergrößerung

12

Preise

Sie befinden sich auf unserer alten Homepage.
Die aktuellen Informationen finden Sie auf der neuen Website des Deutschen Zentrums für Urologie und Phalloplastische Chirurgie:

Kosten

Wie Sie wissen, führen wir die Penisverlängerung und die Penisverdickung seit jeher in einem Eingriff durch. Das ist nicht selbstverständlich. Wir würden deutlich mehr verdienen, wenn wir beide Eingriffe getrennt und nacheinander durchführen würden, aber die Kombination ergibt viel bessere Ergebnisse für die Patienten und ist zudem kostengünstiger. Sie sparen durch die Kombination ca. EUR 3.400,-.

Der Kombinationseingriff kostet inklusive Material und aller Nebenkosten ca. EUR 8.900,-

Die Verdickung des Peniskopfes, welche leider aus medizinischen Gründen nicht mit der Hauptoperation kombiniert werden kann, kostet ca. EUR 3.000,-.

Die Verlängerung alleine kostet: EUR 6.700,-, die Verdickung alleine kostet: ca. EUR 5.600,-

Zur Preisgestaltung in der Medizin generell:

Es ist für uns Ärzte immer unangenehm daran erinnern zu müssen, dass Operationen Geld kosten. Wir Ärzte sind eigentlich zum Heilen und Behandeln da und nicht zum Abrechnen.

Hochwertige Medizin kostet ihren Preis. Nicht weil der operierende Arzt übermäßig viel verdienen möchte, sondern weil es einen erheblichen Aufwand bedeutet, hochqualitativ und möglichst sicher zu operieren.

Ästhetische Operationen wie die Penisvergrößerung sind dabei im Vergleich zu anderen Eingriffen nicht teuer, im Gegenteil, denn sie sind kleine Eingriffe. Es gibt andere krankheitsbedingte Operationen, die das Mehrfache kosten. Eine Bandscheibenoperation zum Beispiel kann spielend EUR 60.000,- kosten. Das bedeutet, Sie bekämen zum Beispiel für die Kosten einer Bandscheibenoperation ganze 14 Fettabsaugungen.

Das Unangenehme für den Patienten ist nur, dass die Krankenkasse ästhetische Operationen wie die Penisvergrößerung nicht übernehmen, sprich der Patient die Kosten selbst tragen muss. Es gibt deshalb bei uns die Möglichkeit, Eingriffe ab 3,9 % zu finanzieren (siehe am Ende dieser Seite).

Natürlich könnten wir Sie noch günstiger behandeln, wenn wir darauf verzichten würden, unsere Arbeit nur in zertifizierten Einrichtungen durchzuführen. Oder wenn wir schlecht ausgebildetes Personal nehmen würden. Oder billiges Material. Oder auf Sauberkeit verzichteten. Oder wenn wir sie von einem ungeübten kostengünstigen ärztlichen Assistenten operieren lassen würden. Das wollen aber weder Sie noch wir ! Wir sind dafür bekannt, seit vielen Jahren sehr hochwertige Arbeit zu leisten und alles für die Sicherheit der Patienten zu tun. Ihre Gesundheit und Ihr gutes Ergebnis sind für uns allen anderen Dingen voran wichtig.

Wir wissen sehr wohl, dass etliche Patienten länger auf diesen Eingriff sparen mussten oder eine Finanzierung eingingen. Weil wir das wissen, freut uns immer besonders in die zufriedenen und glücklichen Augen unserer Patienten nach der Operation zu blicken. Wenn der Patient erfahren hat, dass sich seine Anstrengungen gelohnt haben und alle Sorgen und Ängste vorüber sind.